Skip to main content

Erotische Literatur für Dein Kopfkino

Erotische Literatur für Frauen als alternative Stimulation? Lass Dich von sinnlicher Bettlektüre inspirieren, lies sie am Telefon vor oder schreib Deine Fantasien einfach selbst nieder. Es geht um Dein Kopfkino.

Inspirierende erotische Literatur gibt es nicht am Kiosk. Anspruchsvolle, erotische Bücher sind mehr als Sex- oder Liebesgeschichten, sie sind einfühlsam, anregend und spannend zugleich. Ihr erklärtes Ziel ist es, Dein Kopfkino anzuregen und Dich in die richtige Stimmung zu bringen.

Das macht gute, erotische Literatur aus

Geschmäcker sind verschieden. An manchen Tagen wollen wir auf der „sexten Wolke“ unsere Fantasien anheizen, die Sexspielzeuge auspacken und einfach drauf loslegen, an gefühlvolleren Tagen bevorzugen wir Wolke Sieben, wo es um mehr geht, als die Befriedigung unserer Gelüste. Ein gutes erotisches Buch muss beides können.

Es sollte uns in der Story mitnehmen. Wir wollen in der Welt der erotischen Literatur entspannen und dem Alltag entfliehen. Gleichzeitig sollte es inspirieren und manch sündige Fantasien zur Sprache bringen. Wir wollen Abenteuer und etwas erleben.

Der doppelte Durchbruch – Fifty Shades of Grey

Ein sehr gutes Beispiel ist „Fifty Shades of Grey“. Bereits anno 2011 gellte ein Schrei des unverhohlenen Schreckens durch die Gesellschaft. Vier Jahre später wurde die Trilogie der britischen Autorin E.L. James verfilmt und erreichte eine andere Schicht mit derselben Wirkung. Die kontroverse Diskussion über Ästhetik, Realität und weiblicher Sexualität zeigt nur eines: Wir stehen noch ganz am Anfang.

Inhalt

Das eindeutig inspirierende erotische Buch entführt Dich in die Welt einer 21-jährigen Studentin Ana, die sich auf den 27-jährigen Unternehmer und Milliardär Chris einlässt. Geprägt von seiner gefühlskalten Kindheit übernimmt Chris die Kontrolle über Anas Gefühlswelt und gesteht seine Neigungen zu Bondage, Sadismus und Dominanz.

Chris entwickelt tiefere Gefühle für Ana, setzt sich dagegen zur Wehr und die Beziehung geht in die Brüche. Die erotische Literatur beschäftigt sich mit Selbstzweifeln, Verlustängsten und endet im zweiten Band mit dem Heiratsantrag, den Ana nach einigen Überlegungen doch annimmt.

Zugegeben, der Versuch, Dir das Gefühlschaos des erotischen Buches in wenigen Zeilen zu verdeutlichen, ist kläglich gescheitert. Die BDSM-Szenen sind äußerst eindrucksvoll beschrieben, aber nicht nur die Praktiken, sondern eben auch die dazugehörigen Empfindungen.

Gesellschaftliche Diskussion

Und genau das löst die gesellschaftliche Diskussion über die erotische Literatur aus. Sexspielzeuge für Frauen sind mittlerweile schon der Tabuzone entsprungen, wie sieht es aber mit Deinen sexuellen Neigungen und Fantasien aus? BDSM zum Beispiel ist Kunst und gegenseitiges Vertrauen.

Unsere TOP10 der erotischen Literatur

Natürlich ist „Fifty Shades of Grey“ nur eins der vielen erotischen Bücher, mit denen Du Dich inspirieren lassen kannst. Wir haben Dir hier einmal unsere TOP10 der Erotikbücher für Frauen zusammengestellt:

  • Die Assistentin meines Mannes
  • Geheimes Verlangen
  • Unanständig
  • Die siebte Nacht
  • Das Delta der Venus
  • Mach mich geil!
  • Der Liebhaber
  • Vögelfrei
  • Haut aus Seide
  • Rote Fesseln

Welches der Bücher Dich auch immer fesselt, manchmal reicht es einfach nicht aus und die Ideen erzielen nicht ganz das, was Du in dem Moment brauchst. Hier bleibt nur eine Alternative: Werde selber Autor Deiner erotischen Geschichte!

Du kannst das auch

Einfach beginnen kannst Du, indem Du Geschichten von anderen nimmst und sie so änderst, wie sie Dir gefallen. Schon hältst Du den Anfang Deiner ersten, selbst geschriebenen erotischen Literatur in Händen. Du kannst Deine erotische Erzählungen von zwei Seiten angehen: Erstens kannst Du Dir vorab eine Handlung, eine Gliederung überlegen, die Du mit Deinen Gedanken füllst.

Die spannendere Alternative zäumt das Pferd von hinten auf. Beginne Deine erotische Erzählung am Ende, bei der Situation, wo Du landen möchtest. Erst dann schreibst Du, wie die Charaktere Deines erotischen Buches in diese Situation gekommen sind. Du wirst sehen, es ist gar nicht so schwer, selber kreativ zu werden und die Geschichten genau auf Deinen Geschmack zuzuschneiden. Wer weiß, vielleicht wirst Du die nächste E.L. James.

Kopfkino an

Erotische Bücher sollen Dich inspirieren, Deine Fantasien wecken und Dich in Stimmung bringen. Ob Du dabei Deine eigenen Geschichten liest oder Dich von anderen verführen lässt, ist ganz Dir überlassen. Übrigens, wenn Du Deine Geschichten mit anderen teilen möchtest, kannst Du Deine Erzählung anonym bei uns hochladen und auch uns an Deinen Fantasien teilhaben lassen.

Letzte Aktualisierung am 23.03.2017 um 19:22 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *