Skip to main content

Sonia von Romant

Im Vergleich: Sonia von Romant

Wenn das mal nicht der mit Abstand ungewöhnlichste Vibrator ist, den ich seit langer Zeit gesehen habe. Sehr sexy – und wie für Frauen gemacht. Wie schade, dass es den Sonia von Romant vor 10 Jahren noch nicht gegeben hat. Die Autoren von „Sex and the City“ hätten mit diesem Massagestab einen Paradetag gehabt und ihm mit Sicherheit eine eigene Folge gewidmet. Vielleicht wäre auch die ganze Serie anders ausgegangen. Heiraten und Kinder bekommen? Völlig überbewertet, wenn man den Sonia im Haus hat. Fest steht: Seitlich betrachtet macht die elegant geschwungene Form des Sonia mit Sicherheit sogar Schuhdesigner vom Format eines Manolo Blahnik neidisch. Kostprobe gefällig? Dann versuche ich doch mal dieses Prachtstück von einem Vibrator mit Worten zu beschreiben.

Ein erotischer Traum in Silber und Lila

Es gibt nicht allzu viele Massagegeräte für Erwachsene, die man problemlos auf ein Sideboard stellen könnte, wo sie beim flüchtigen Betrachter als moderne Kunst durchgingen. Der Sonia erinnert auf den ersten Blick an ein Spermium auf dem Weg zur weiblichen Lustzentrum oder an ein besonders schickes Mikrofon mit ergonomischem Griff: Ein geschwungener Körper, der wirklich wunderbar in der Hand liegt, mündet in einen runden Kopf. Mein persönliches Exemplar ist in einem satten Lilaton gehalten. In den Körper aus Silikon fügt sich ein Inlay aus silbernem Kunststoff harmonisch ein. Dort sind auch die drei Bedientasten – ebenfalls aus gleichfarbigem Silikon – angebracht. Dadurch wird der Sonia auch im Dunkeln mühelos bedienbar. Die drei Druckpunkte kann man sich leicht merken: Plus und Minus sind oben und unten verortet. In der Mitte befindet sich der Ein- und Ausschaltknopf. Insgesamt 7 Vibrationsstufen in 3 Intensitäten sorgen dafür, dass man das Lusterlebnis mühelos den eigenen Vorstellungen anpassen kann. Und ach ja, bevor ich die Maße vergesse: Der Vibrator ist 21,4 cm lang und hat einen Durchmesser von 3,9 cm. Es ist also ordentlich etwas geboten.

Der kluge Vibrator denkt mit

Der Sonia verfügt außerdem über die so genannte „Advanced Touch Sensing Technology“. Was sich hinter diesem Begriff versteckt? Der moderne Zauberstab ist in der Lage, ganz alleine festzustellen, wann er deinen Körper berührt und fährt dann selbsttätig auf die höchste Vibrationsstufe hoch. Wenn du diese Funktion einstellen und aktivieren möchtest, musst du den Plus-Knopf für drei Sekunden gedrückt halten. Die Kontrollknöpfe, die bei normalem Betrieb blau leuchten, schalten dann auf ein rotes Licht um. Dann aber ab damit an deine erogenen Zonen. Der Vibrator übernimmt danach den Rest. Ich rate dir allerdings dazu, vorher auszuprobieren, ob die höchste Vibrationsstufe wirklich das ist, was du brauchst. Direkt auf der Haut könnte das Erlebnis für empfindliche Benutzerinnen etwas zu intensiv sein. Für den Einsatz über der Kleidung finde ich es jedenfalls optimal, selbst durch eine dicke Jeans hindurch.

Aufladen leicht gemacht: Mit dem USB-Kabel

Ich bin ein großer Fan von Vibratoren mit eingebautem Akku, den man einfach und unkompliziert an der nächsten USB-Schnittstelle aufladen kann. Das mitgelieferte Kabel sorgt dafür, dass man den Massagestab problemlos sogar während der Arbeit an der freien Buchse des Arbeits-Notebooks aufladen kann. Sollen die Kollegen davon nichts mitbekommen, ist das Kabel lang genug, damit der Vibrator unsichtbar in der oberen Schreibtischschublade verschwindet. Der Steckanschluss des Sonia befindet sich ziemlich weit hinten an der Unterseite des Geräts. Aufgrund dieses Designs fällt er weder optisch nach haptisch auf. Dafür ist der Sonia vermutlich aus diesem Grund auch nicht komplett wasserdicht.

Wasser und Seife genügt!

Die Reinigung des lila Wunders gestaltet sich trotzdem absolut einfach. Der Hersteller empfiehlt eine milde Seife und warmes Wasser. Nur untertauchen sollte man ihn nicht. Durch die extrem hochwertige Verarbeitung und das elegante Design ohne Rillen und Kanten ist aber auch gar nicht mehr notwendig, als ein feuchtes Tuch. Vorsicht bei Kombinationen mit Gleitmitteln oder beschichteten Kondomen: Das Silikon des Vibrator-Körpers und Silikon-basierte Lubrikate vertragen sich nicht miteinander. Aber als Expertin auf diesem Gebiet, bist du mit Gleitcreme auf Wasserbasis sicher bereits bestens versorgt.

 

Letzte Aktualisierung am 24.06.2017 um 02:22 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *